Suche
  • Brigitte Obermeier

Tränendes Herz

Heute ist nicht so recht mein Tag.Aber was solls....der Garten braucht Wasser, und so ein wilder grauer Himmel lässt all die Frühjahrs-Grüntöne leuchten und es duftet, wuchert und blüht, dass es eine wahre Wonne ist. Auch Gemüse und Salat im neuen Garten wachsen gut an.

Und all diese Herrlichkeiten, die ein Gärtner in Ochsenfurt vor der Klingentor-Passage anbietet! Cranberrys, Kiwi, Süßkartoffel, Artischocke,Chili, Zitronengras. unendliche Sorten von Gewürzen mit den ausgefallensten Geschmacksrichtungen......da muss man den Geldbeutel ganz fest zuhalten.

Unser Zuhause ist nun auch Baustelle, renovieren ist angesagt. Das bedeutet eine Art Slalomlauf, um durch die einzelnen Räume zu kommen. Die Fassade am Theaterbau in der Kirchgasse ist fertig, sie sieht aus wie ein Palast. Ich nenne es das "Bischofspalais von Winterhausen"

Mascha hat heute die Fotos von unserer Bilderwand abgemacht, weil sie schon so verblichen waren. Vielleicht schaffen wir jetzt ja endlich das Fotobuch der Baustelle. Da sowieso nicht all unsere Baustellen- Zauberer abgebildet waren, können wir dieses Versäumnis nachholen.

Auch unseren Schaukasten sollten wir in Angriff nehmen, da wäre dann Platz für "Erinnerungs"-Fotos, solange das Theater zu bleiben muss.

Gleich geht's zur täglichen Corona-Bestandsaufnahme. Angeblich mit neuen Beschlüssen. Wir, sprich: die Kultur allgemein, werden wohl wieder nicht erwähnt werden. Deshalb gibt es heute ein Bild von der "traurigen" Pflanze. Nein, sie ist wunderschön, aber der Name passt. Es ist schon immer ein mulmiges Gefühl, was sie uns Neues berichten. Wo doch das "Sommerhaus" die Auflagen so gut erfüllen könnte.....


66 Ansichten