Liebe Sommerhaus-Freunde,

 

Unverhofft kommt oft, und manchmal auch mächtig kurzfristig, aber:

 

Wir sind schon ganz kribbelig vor lauter Vor- und Spielfreude! Deshalb packen  wir es auch gleich an, nämlich bereits am 21. Mai. Das erste Wochenende bestreite ich alleine. Wir wissen ja noch nicht, ob überhaupt Zuschauer kommen, wenn man sich vorher erst testen lassen muss. Aber ich habe so lange nicht gespielt, dass ich es einfach wissen und mit meinen neuen Knien unsere schöne Bühne wiederbeleben will.

Gleich im Anschluss findet dann hoffentlich tatsächlich die Premiere von „Babytalk“ statt, für die es bereits drei Termine gab, die wir jeweils wegen der diversen Lockdowns wieder absagen mussten.

Auch eine ( bzw. mehrere) „Extrawurst“ werden wir uns gönnen. Uns läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn wir nur daran denken.

Und im Juni gibt es dann die nächste Premiere: „Kaschmirgefühl“, eine richtig schöne Liebesgeschichte.

Das alles kann sich natürlich jederzeit ändern, sollte der Inzidenzwert wieder steigen. Deshalb drucken wir vorerst auch keine Spielpläne, sondern bitten darum, sich über Internet und Telefon zu informieren.

 

Wir freuen uns riesig auf euch!

Brigitte Obermeier  

 

 Aktuelle Hygienebestimmungen: 

Die Bestimmungen werden bei veränderter Inzidenz angepasst. Beachten Sie die jeweils aktualisierte Fassung!

Stand: 21.05.2021 - 10:00 Uhr

Wegen der niedrigen Inzidenzzahlen im Landkreis Würzburg entfällt derzeit die Testpflicht

Um das Theater zu besuchen, müssen Sie zu mindestens einer der folgenden Gruppen gehören:

  • entweder: Personen , die vollständig geimpft sind. Die zweite Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen (Impfpass ist vorzuzeigen)

  • oder: Zuschauer mit einem PCR- Test, der höchstens 24 Stunden alt ist 

  • oder: Zuschauer mit einem Antigen-Schnelltest aus Test-Zentren, der höchstens 24 Stunden alt ist

  • oder: vollständig Genesene (Als genesen gilt, bei wem die Infektion mindestens 28 Tage bis maximal 6 Monate zurückliegt. Ein entsprechender Nachweis ist vorzuweisen)

 

Sollte es Ihnen nicht gelungen sein, auf anderem Wege einen Test zu bekommen, besteht im Theater die Möglichkeit, sich unter Aufsicht selbst zu testen. Die Kosten dafür übernimmt der Zuschauer. Damit das Testergebnis rechtzeitig vorliegt, bitte spätestens eine halbe Stunde vor der Vorstellung kommen.

Der Besuch des Theaters ist nur mit einer FFP2 Maske erlaubt.

 

  • Es gelten die üblichen Abstandsregeln.

  • Die Sitzplätze werden zugeteilt

  • Daten wie Name, Adresse und Telefonnummer der Zuschauer werden vier Wochen lang für andere unzugänglich aufbewahrt.

  • Die notwendigen Kontaktflächen werden vor jeder Vorstellung rundum desinfiziert

  • Unsere Lüftungsanlage tauscht im Laufe einer Vorstellung die verbrauchte Luft pro Stunde bis zu viermal gegen Frischluft aus.

  • Am Einlass und in den Toiletten sind ausreichend Desinfektionsmittel zur Handygiene vorhanden.

 Aktuelle Blogbeiträge: