Suche
  • Brigitte Obermeier

Wehmut rundum

Typisches Allerheiligen-Wetter: Es regnet und regnet und regnet und mein bunter Ausblick wird allmählich kahl. Passt alles zum ;Lockdown ab morgen. Heute Abend noch einmal Theater, danach folgt die Zeit der vielen "vielleichts". Planen kann man nichts.

Und auch wenn ich natürlich vernünftig sein will und möchte, dass die Zahlen runter gehen,

kann ich es- wie alle anderen Kulturschaffenden- nicht nachvollziehen, warum ausgerechnet wir wieder schließen müssen. Theater, Kinos oder Museen sind doch mit die sichersten Orte mit hervorragenden Hygienekonzepten. Außerdem glaube ich nicht daran, dass vier Wochen Lockdown helfen. Vielleicht kurzfristig, dann gehen die Zahlen wieder hoch. Und dann? Das gleiche Spiel von vorn? Aufmachen- schließen- aufmachen- schließen? Widme ich mich eben den "vielleichts": Vielleicht wird in der Zwischenzeit unsere Baustelle endlich fertig, vielleicht können wir am 2. Dezember die nächste Premiere herausbringen, vielleicht können wir im Advent wenigstens für die Familien ein bisschen Weihnachtsstimmung zaubern, vielleicht laufe ich bis dahin wieder krückenfrei wie ein Wiesel- und vielleicht haben alle, die alleine durch diesen Monat müssen oder beengt leben, es irgendwie geschafft, diese Zeit einigermaßen heil zu überstehen. Vielleicht.....

und auch hier ist alles anders: November und kein Nachtfrost, sondern viel zu warm und alle Pflanzen noch im Freien.

61 Ansichten